Blogeintrag

Wir teilen unsere Expertise mit Ihnen

23Oktober / 2019

Telefonakquise Training: 5 nützliche Tipps

Dr. Thomas Titzkus
Boxhandschuhe Telefonakquise

Sie wünschen sich mehr Kunden und wollen Ihren Umsatz steigern? Dann brauchen Sie im B2B-Umfeld definitiv mehr Akquisetermine. Oder Sie möchten telefonisch Ihre Bestandskunden kontaktieren, um Zusatzverkäufe zu realisieren? Aber Sie wollen das nicht mit einer externen Telemarketing Agentur, sondern mit internen Mitarbeitern im Inside Sales oder Vertriebsinnendienst umsetzen? Dann schicken Sie sie auf ein professionelles Telefonakquise Training mit Telefonakquise Coaching.
Hier finden Sie 5 praktische Tipps für Ihr Training Telefonakquise:

#1 Suchen Sie sich einen seriösen Trainer mit viel Erfahrung

In der Trainingsbranche gibt es leider immer wieder schwarze Schafe. Schlecht ausgebildete oder selbsternannte Trainer, die in ihrem Leben selbst kaum Telefonakquise gemacht haben. Fragen Sie deshalb nach dem Hintergrund, der Ausbildung oder Erfahrung, bevor Sie ein Training buchen.

#2 Besuchen Sie ein praktisches Akquisetraining, kein theoretisches Seminar

Achten Sie darauf, dass nicht nur theoretisches Wissen vermittelt wird. Das Telefonakquise Training sollte reichlich Praxisanteile beinhalten. Idealerweise nicht nur in Übungen oder Rollenspielen, sondern vor allem durch viele echte Telefonate, in denen Ihre Mitarbeiter echte Termine machen. Mit Live-Coaching, indem die Trainer mithören und reinsprechen können.

#3 Verlangen Sie vertrauenswürdige Referenzen

Zitate, die genannt werden, ohne Namen und Unternehmen des Zitatgebers zu nennen sind wenig vertrauenswürdig. Als Grund wird oft der Wunsch nach Anonymität des Kunden genannt. Das mag in wenigen Fällen der tatsächliche Grund sein. Hat ein Dienstleister aber gar keine namentlich genannten Referenzen, dann stimmt etwas nicht. Denn ein richtig begeisterter Kunde hat i.d.R. kein Problem damit genannt zu werden. Auch eingekaufte Stockfotos über einem Zitat sollten Sie bedenklich stimmen. Und im Zweifel fragen Sie, ob Sie 1-2 Referenzen telefonisch kontaktieren dürfen. Hochwertige Dienstleister scheuen diese Frage nicht, sondern können Ihnen konkrete Ansprechpartner mit Kontaktinfos nennen.

#4 Setzen Sie nicht nur auf Trainer, sondern eine echte Telefonakquise Agentur

Verlassen Sie sich nicht nur auf ein reines Trainings- und Beratungshaus, sondern auf eine erfahrene Telefonakquise Agentur, die ihre Kunden täglich in der Telefonakquise erfolgreich unterstützt. Dort können Sie davon ausgehen, dass reichlich Outbound-Expertise im B2B-Umfeld vorhanden ist, denn Akquise ist deren täglich Brot.

#5 Achten Sie auf professionelle Inhalte

Schauen Sie sich die Agenda vorher intensiv an. Neben den oben beschriebenen Praxisanteilen sind auch die Vermittlung von Motivation und Spaß entscheidend. Das ist wichtig, da Ihre Mitarbeiter auch vom Kopf her aufgebaut werden sollten. Und auf einen professionellen Umgang mit dem „Nein“ und entsprechender Frustration vorbereitet werden.

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns jederzeit an: 02161 2945980